RECHTSANWALTSKANZLEI  LAMOTTKE

  

 Opel-Abgasskandal

Mit Hilfe von Rechtsanwalt Lamottke erfolgreich Ansprüche im Opel-Dieselskandal durchsetzen! 

 ▐  

Kanzlei Dortmund 

RECHTSANWALT 

OLAF LAMOTTKE

Direktkontakt

0231 422100

Benninghofer Str. 161

44269 Dortmund  


 

Meine Tätigkeit im Abgasskandal:

  • Kostenneutrale Einschätzung der Erfolgschancen gegenüber dem Hersteller

  • Kostenneutrale Bezifferung möglicher Schadensersatzansprüche

  • Bundesweite Vertretung gegenüber dem Hersteller

Ansprüche können auch bei Leasingverträgen und finanzierten Kaufverträgen geltend gemacht werden. In diesem Fall werden die Leasingraten bzw. die Kreditraten zurückgezahlt. Auch wenn das Update bereits aufgespielt ist, bestehen weiterhin Ansprüche.


Kostenlose Erstberatung direkt online: 

Informieren Sie sich schnell, unverbindlich und kostenlos per E-Mail RA.Lamottke@t-online.de oder per nachstehender Online-Kontaktanfrage.


Geben Sie die Daten ein, die ich für eine individuelle Prüfung Ihres Falles benötigen.

Sie erhalten alsbald  eine Beurteilung Ihres Falles und des besten Klagewegs.

Sobald Sie die Eingaben abgeschlossen haben, können Sie alsbald das Ergebnis einsehen. Bei positivem Ergebnis können Sie umgehend ein Mandat beauftragen.



Online-Kontaktanfrage:


Online-Kontaktanfrage


Kostenlose Erstberatung direkt per Telefon-Hotline Direktkontakt 0231 422100



1. Skandal erfasst auch Opel 

Das Kraftfahrtbundesamt entdeckte  Unregelmäßigkeiten bei Opel-Fahrzeugen mit neuen Euro-6-Motoren. Die Fahrzeuge besitzen die Diesel-Abgasnorm Euro 6, allerdings erfüllen sie diese Norm nur im Testbetrieb und aufgrund einer illegalen Abschalteinrichtung.Dem Vernehmen nach geht es um die Modelle Insignia, Zafira und Cascada aus den Baujahren 2012, 2014 und 2017. Betroffen sein sollen ca. 100.000 Fahrzeuge sein.  


Die folgenden Opel-Modelle in der jeweiligen Diesel-Variante sind Teil eines Zwangsrückrufs durch das Kraftfahrtbundesamt:


·         Opel Zafira 1.6 CDTi

·         Opel Zafira 2.0 CDTi

·         Opel Insignia 2.0 CDTi 

·         Opel Cascada 2.0 CD

 

2. Ihre Rechte 


Was sind die Rechte des Käufers?  


a. Der getäuschte Fahrzeugkäufer hat i.d.R. verschiedene gesetzliche Ansprüche gegen den Verkäufer:


  • Nachbesserung/Nacherfüllung
  • Kaufvertragsabwicklung
  • Rücktrittsabwicklung
  • Kaufpreisminderung
  • Schadenersatz
  • Ersatz vergeblicher Aufwendungen
  • Widerruf der Finanzierung bei der VW Bank mit der Folge Kaufvertragsrückabwicklung 


Welches Recht wann, ggfs in Kombination mit einem anderem Recht wahrgenommen werden sollte, ist  einzelfallabhängig.  


Daneben können auf dem Verhandlungswege mit dem Händler individuelle Lösungen erzielt werden.



b. Der getäuschte Fahrzeugkäufer hat  verschiedene gesetzliche Ansprüche gegen den Hersteller:


 

  • Schadenersatz

zB. Rückgabe des Fahrzeugs gegen Kaufpreiserstattung, Kaufpreisminderung, Schadensersatz von Zukunftsschäden


 

c. Der getäuschte Fahrzeugkäufer hat auch i.d.R. verschiedene gesetzliche Ansprüche gegen die Finanzierungsbank und damit auch gegen den Verkäufer:   

 

 

Der Widerrufsjoker: 


Geschädigte Verbraucher, die ihr Fahrzeug über die Opel Leasing geleast oder über einen Kredit einer Autobank wie beispielsweise die Opel Bank finanziert haben können ihren Vertrag idR auch nach Ablauf der 2-wöchigen Widerrufsfrist noch heute widerrufen. Es finden sich Mängel in den Vertragsklauseln, die zu einem unverjährbaren  Widerrufsrecht führen. Dann kann  man das Fahrzeug zurückgeben und den  



Als Folge des Widerrufs muss der Vertrag rückabgewickelt werden. Die beiderseitig erbrachten Leistungen werden zurückerstattet.  Der Käufer  gibt das  Auto zurück und erhält im Gegenzug die von ihm gezahlten Beiträge und Anzahlungen wieder und der  Kreditvertrag bzw. der Leasingvertrag wird vorzeitig beendet.

 

 

Tipp: Die Möglichkeit eines Widerrufs steht allen Verbrauchern offen, die ihren Pkw über eine Autoherstellerbank finanziert haben. Dabei ist es sogar völlig unerheblich, ob das Fahrzeug vom Dieselskandal betroffen ist oder nicht. Der Widerrufsjoker gilt auch für Benziner.      

 

3. Mein Tipp 


Handeln Sie jetzt, um keine wichtigen Fristen zu versäumen! 


Um einer Verjährung berechtigter Ansprüche vorzubeugen, sollten Sie als betroffener Fahrzeugeigentümer umgehend handeln und einen kompetenten Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung ihrer Rechte beauftragen!


Gerne stehe ich für eine kostenneutrale unverbindliche Ersteinschätzung zu Ihrer Verfügung! 


Rufen Sie mich an oder mailen Sie mir Ihre Vertragsunterlagen zu. Gerne werde ich bei Ihrem Rechtsschutz-Versicherer kostenneutral vorab eine Deckungszusage einholen.


Bedenken Sie: 

Als normaler Autokäufer haben Sie eine geringe Überzeugungskraft im Gegensatz zu einem fachlich versierten Rechtsanwalt. VW merkt das und  so wird der einzelne Kunde gerne abgespeist, wenn er ohne Anwalt verhandelt. 


Aufgrund meiner Erfahrung in zahlreichen VW-Fällen, weiß ich, worauf es ankommt, um Ihre Rechte zu wahren. 


4. Kosten und Anwaltsgebühren 

Übernimmt die Rechtsschutzversicherung die Kosten eines Rechtsstreits?

 I.d.R. ist das Kaufvertragsrecht von Ihrer Versicherung umfasst.  Gerne werde ich beim Versicherer kostenneutral vorab eine Deckungszusage einholen.


Ansonsten gilt: 

Wer vor Gericht obsiegt, hat in Deutschland gegen die unterliegende Partei einen Anspruch auf Erstattung der Anwalts- und Gerichtskosten.


 

5. Was ist von den bisherigen Sammelklagen zu halten?

 

Es wird damit geworben, dass eine "Sammelklage" Vorteile der stärkeren Druckausübung bietet. Dies ist ganz sicherlich nicht der Fall. Es ist viel leichter in einem eigenen Gerichtsprozess mit einem VW-Vertragshändler oder der VW AG einen Vergleich auszuhandeln oder rasch ein Gerichtsurteil zu erstreiten, als wenn dies gleich für zig Tausende von Klagen gelten soll.  Bedenken Sie auch bitte, dass Sammelklagen, bei denen ja Hunderte oder Tausende von Verfahren „gebündelt“ werden, für den Rechtsanwalt einen beachtlichen Aufwand darstellen, mit der Folge, dass möglicherweise Ihr Einzelfall nicht genau genug bearbeitet werden kann bzw. in der Masse der Fälle untergeht und Sie keinen persönlichen Kontakt zu dem Anwalt haben können. 

 


6. Was ist von der  neuen Musterfeststellungsklage  ab November 2018 zu halten?


Die Musterfeststellungsklage klärt lediglich in einem  Sammelverfahren (Musterfeststellungsprozess) bestimmte grundlegende einzelne Vorfragen zu einem Schadensersatzprozess. Das Verfahren führt nicht dazu, dass ein Verbraucher nach dem Abschluss des Musterverfahrens auch direkt Schadensersatz erhält.


In einem 2. Schritt ist dann trotzdem eine Einzelklage notwendig, wenn der jeweilige geschädigte Verbraucher seinen individuellen Schadensersatzanspruch geltend machen will. Die Musterfeststellungsklage verzögert das Verfahren zeitlich damit ganz erheblich, da wahrscheinlich die VW AG bzw. die anderen Konzerne versuchen werden, die Gerichtsverfahren zeitlich zu strecken und ggfs. über 3 Instanzen zu prozessieren. In dieser Zeit altern im Abgasskandal die Fahrzeuge immer weiter und der geschädigte Verbraucher muss sich zu seinen Ungunsten eine stark erhöhte Nutzungsentschädigung anrechnen lassen.


Fazit: Die individuelle Einzelklage ist die geeignete Wahl, da bei ihr die Gerichtsverfahren innerhalb von 1 bis 2 Jahren abgeschlossen sind!. Hingegen ist im Abgasskandal die geplante Musterfeststellungsklage wenig geeignet, die Ansprüche wirksam zeitnah durchzusetzen.



 Opel-Abgasskandal